Paul-Maar-Schule-Köln - Förderschule Sprache - Marienplatz - Pfälzer Straße
Paul-Maar-Schule-Köln - Städtische Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Sprache Marienplatz 2 - 50676 Köln - Telefon: 0221/35533640 - Fax:0221/355336417 / Pfälzer Str. 30-34, 50677 Köln, Telefon 0221 – 355 00 22 0 Impressum - Seiten zuletzt akualisiert: 07.09.2018
Unsere besonderen Aktivitäten und Kooperationen

Feste und Feiern

Viele Feiern und Veranstaltungen bereichern das Schulleben. Stets treffen wir uns am letzten Schultag vor den Ferien zu Jahreszeitenfeiern. Hier präsentieren die Kinder Lieder, kleine Theaterstücke,Gedichtetes und Gereimtes, Musik und Bewegung. Allen Geburtstagskindern der vergangenen Monate wird gratuliert, das Geburtstagslied in verschiedenen Sprachen gesungen. Einschulung und Schulabschluss (der Abschied von den Kindern, die unsere Schule verlassen) werden immer festlich begangen. Auch diese Feiern gestalten die Kinder durch Vorführungen. Zu Karneval gibt es an Weiberfastnacht eine kleine schulinterne Sitzung. Eine klassenübergreifende Projektwoche zu unterschiedlichen Themen, die die Kinder bestimmen, findet jedes Jahr statt, manchmal auch mit Präsentation der Ergebnisse für die Eltern. Wenn keine Projektpräsentation für die Eltern stattfindet, wird stattdessen ein Spielefest für Schüler und Eltern veranstaltet. An vielen Ständen können die Kinder spielen, die Eltern haben Zeit, mit ihren Kindern zu spielen, sich untereinander und mit den Lehrerinnen und Lehrern auszutauschen. St.Martin ist immer ein großes Ereignis. Gemeinsam mit der Gehörlosenseelsorge an St.Georg und Trinitatis gestalten wir eine kleine Feier in St.Georg und ziehen dann alle gemeinsam - die Mitglieder der Gehörlosenseelsorge, die Schülerinnen und Schüler von beiden Standorten und ihre Familien - durch die Straßen der Kölner Altstadt. Im Kreuzgang von Maria im Kapitol findet der Zug einen stimmungsvollen Höhepunkt, wenn St.Martin - gestellt von den Altstädtern - im romanischen Kreuggang den Mantel teilt. Abschließend feiern alle gemeinsam auf dem Schulhof, wärmen sich mit Kinderpunsch und Glühwein und teilen große Weckmänner miteinander. Der Bläserchor der Dieter-Kürten-Schule aus Hürth, der uns seit Jahren unterstützt, spielt im Zug und auch beim Treffen auf dem svon vielen bunten Laternen und Kerzen erleuchteten Schulhof. Vor den Sommerferien veranstalteten wir stets an einem Samstag einen Sponsorenlauf im Volksgarten. Der Erlös kommt der Schule und zu einem Teil einem sozialem Zweck zu Gute.  

Andere schulische Aktivitäten

Leseförderung hat einen wichtigen Platz in unserer Schule. Neben der Förderung im täglichen Unterricht und in Klassenprojekten gibt es vielfache zusätzliche Aktivitäten, gemäß dem Motto "Wir lesen jederzeit und überall". Die regelmäßige Nutzung der Büchereien durch die Klassen und die Ausleihe von Büchern durch die Schülerinnen und Schüler. Das „Buch des Monats“: Jeweils eine Klasse stellt das von ihr individuell ausgewählte Buch den anderen Klassen der Schule vor. „Leseort“ ist die Schülerbücherei. Das „Buch zum Umblättern“: In beiden Häusern- wird ein (Bilder)-Buch in einem Glaskasten ausgestellt. Bezogen auf die aktuelle Leseseite werden Preisfragen gestellt. So werden die Kinder angeregt, gewissermaßen "im Vorübergehen" zu lesen. Die 1x jährlich stattfindende Autorenlesung. Die Schule ist Mitglied im Friedrich- Bödecker-Kreis. So waren in den vergangenen Jahren viele Autorinnen und Autoren zu Gast: Marianne Kurtz, Klaus W.Hoffmann, Jörg Hilbert, Ingrid Uebe, Christa zeuch, Anna Steinwart, Andrea Karimé und andere Der (mehrsprachige) Vorlesetag, der ab November 2007 zweimal im Jahr stattfindet. Hier lesen Eltern, Lehrer, Freunde und Förderer der Schule und auch große Kinder den kleinen vor. Das Junge Literaturhaus Köln, Haus Bachem,  liegt am Großen Griechenmarkt, genau zwischen den beiden Standorten der Paul-Maar-Schule und damit von allen gut zu Fuß erreichbar. Wir nehmen dort an Lesungen von Kinderlitratur teil. Einzelne Klassen oder mehrere gemeinsam können zu einer Lesung und der Begegnung mit der Autorin oder dem Autor  ins Literaturhaus gehen. Die  Lesungen sind klein gehalten und dauern nie mehr als 60-90 Minuten. So profitieren auch die Kinder der Paul-Maar-Schule davon. Sie werden in die Veranstaltung aktiv eingebunden, es gibt die Möglichkeit, Fragen zu stellen und in der Gruppe zu diskutieren. Kooperation mit der Stadtbibliothek Köln    Außerhalb der regulären Öffnungszeiten können ganze Klassen unter Anleitung der Mitarbeiter der Stadtbibliothek das Medienangebot kennenlernen und erfahren, wie man bestimmte Medien findet und wie man sie sich ausleiht. Auch die Kölner Freiwilligen-Agentur unterstützt uns mit der Vermittlung von Ehrenamtlern. LESEMENTOR Köln engagiert sich für die gezielte Einzelförderung von Kinder und Jugendlichen, die den Spaß am Lesen nicht kennen, aus eigenem Antrieb keinen Zugang zu Büchern finden und Probleme beim Sprach- und Textverständnis haben. Seit mehreren Jahren werden Kinder unserer Schule von Lesementorinnen und Lesementoren unterstützt.: Einmal wöchentlich in der Schule, mindestens für ein Schuljahr, verbringen die Lesementoren eine gemeinsame Stunde mit ihrem „Patenkind“ in unserer kleinen Bibliothek im Haus. Die Lesementoren und die Kinder genießen an der gemeinsamen Lesestunde und haben Freude an der Fortschritten, die das Kind macht.

Mehrsprachigkeit

Viele unserer Schülerinnen und Schüler haben – wie Kinder in allen Kölner Schulen – einen Migrationshintergrund. Unsere Schule akzeptiert Zwei- und Mehrsprachigkeit aus und bemüht sich, sie zu fördern und für die Sprachentwicklung zu nutzen. Wir erfassen die Fähigkeiten auch in der Erstsprache bei der Diagnose. Dies schaffen wir durch Befragen der Eltern und Therapeut/innen, durch mehrsprachige Tests und ggf. durch Hinzuziehen mehrsprachiger Fachkräfte. Türkisch, portugiesisch, englisch und französisch sprechende Lehrkräfte haben wir in der Schule. Wir interessieren uns dafür, welche Sprache Familiensprache ist und wer im Umfeld des Kindes welche Sprache repräsentiert Wie nehmen die Herkunftssprachen im Schulleben in den Blick, in dem wir in diesen Sprachen begrüßen, Lieder singen, Dinge im Schulhaus beschriften usw. Wir nutzen den Sprachvergleich im Unterricht, indem die Kinder Begriffe in ihren Erstsprachen beitragen können In unserer Bücherei stehen auch Kinderbücher in anderen Sprachen. Dazu gibt es immer auch den deutschen Text. Diese Bücher nutzen wir zum Beispiel bei unseren Vorlese-Tagen. Hier bitten wir Eltern, die eine andere Sprache sprechen, in dieser Sprache gemeinsam mit einem Vorleser in Deutsch ein Buch vorzustellen. Beim letzten Vorlesetag wurde in Türkisch, Englisch, Portugiesisch, Russisch und Deutsch gelesen.

Konzert-Musik

Seit vielen Jahren dürfen alle Kinder der Paul-Maar-Schule 1x im Jahr ein Konzert in den Räumen der Schule hören. Yehudi Menuhin Live Music Now e.V. organisiert für uns mit ausgewählten Musikstudenten an jedem Standort ein eintrittsfreies Konzert. Konzerte erleben insbesondere die Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 und 4 auch in Projekten der KölnMusik, des Gürzenich-Orchesters Köln und des WDR Köln. Manchmal besuchen Musikerinnen und Musiker des Orchesters uns eine Woche vor dem Konzert in der Schule, stellen ihre Instrumente vor und erarbeiten mit den Schülerinnen und Schülern die Musik des Konzerts. Manchmal bereiten auch die Lehrerinnen und Lehrer die Kinder auch selbst auf das Konzert vor.

Museen

Von beiden Standorten der Paul-Maar-Schule können wir die Kölner Museen gut zu Fuß erreichen, ob Museum Ludwig, Museum Wallraf, Schnütgen-Museum, Rautenstrauch-Joest oder Römisch-Germanisches Museum Wir nehmen an Führungen für Schulklassen teil oder buchen für eine oder mehrere Klassen einen Workshop.

Projekt “Sicher schwimmen!”

Die Paul-Maar-Schule nimmt an dem Projekt der Stadt Köln und der KölnBäder GmbH teil. Nach jüngsten Erkenntnissen können fast 50 Prozent der 8 bis 10-Jährigen nicht sicher schwimmen. Mit dem Projekt "Sicher schwimmen!" werden Voraussetzungen geschaffen, die zu einer Optimierung des Schwimmunterrichts in allen Kölner Schulen mit Primarstufe verhelfen sollen. Weitere Informationen können Sie hier erhalten.

Verkehrserziehung

Die gute Zusammenarbeit mit der Polizei zeigt sich verschiedentlich. In Abständen schaut unser Bereichspolizist bei uns vorbei. Außerdem gibt es jährlich für die 1. Klassen eine Einheit mit einem hierfür besonders geschulten Polizisten. Die Kinder lernen von ihm nicht nur, wie sie sich im Straßenverkehr verhalten sollen, sondern auch, wie sie in Situation zurechtkommen, in denen sie sich unbehaglich fühlen. Wissen um die geeigneten Mittel, richtiges Reagieren, kluges Handeln sollen unsere Kinder in Gefahrensituationen stärken. Natürlich nehmen unsere Schülerinnen und Schüler wie alle Grundschüler an den Verkehrsprüfungen für die Klassen 3 und 4 teil.

Zusammenarbeit mit der Gehörlosenseelsorge an St.Georg

Seit Jahren gibt es eine gute Zusammenarbeit mit der Pfarre St.Georg, an der auch die Gehörlosenseelsorge beheimatet ist. Gemeinsam mit dem Pfarrer, Dr.Reuther, gestalten wir den Einschulungsgottesdienst und eine Aussendungsfeier zu St. Martin für die christlich getauften Kinder und diejenigen Kinder, die auch daran teilnehmen wollen und dürfen. 

Regelmäßige Workshops zum Sozialtraining und zur

Gewaltprävention an der Schule

Die Schülerinnen und Schüler der Paul-Maar nehmen in ihrem letzten Jahr der Schuleingangsphase stets an einem Sozialtraining teil. Der Verein FAIR.STÄRKEN  e.V. bietet Projekte in den Bereichen Soziales Lernen und Gewaltprävention an. Im „starken-pänz-Klassentraining“ bearbeitet ein Trainer gemeinsam mit den Klassenleitungen mit den Kindern folgende Inhalte: Aufbau eines Wir-Gefühls, Entwickeln von Regeln des sozialen Miteinanders, Förderung des gegenseitigen Respektes, Entwicklung von Team- und Kooperationsbereitschaft, angemessenes Reagieren auf Konflikte und Finden von Handlungsalternativen u.a.m. Dieses Training wird von Sponsoren und dem Förderverein finanziert. Zartbitter ist eine der ältesten Kontakt- und Informationsstellen gegen sexuellen Missbrauch in Deutschland. Die Schülerinnen und Schüler unserer 3.Klassen nehmen im Rahmen des Schulunterrichts an einem mehrstündigen Workshop von Zartbitter teil. Das Präventionsprojekt „Fair ist cool“ hilft den Jungen und Mädchen in getrennten Gruppen Mobbing, Angstmache und sexuelle Übergriffe rechtzeitig zu erkennen und sich schon bei ersten Grenzverletzungen Hilfe bei Gleichaltrigen und Erwachsenen zu holen. „Fair ist cool“ fördert die Widerstandskraft und den gewaltfreien und verantwortungsbewussten Umgang innerhalb der Klasse und Gruppe sowohl in den Medien als auch im realen Leben – und ergänzt deshalb in besonderer Weise die Haltung der Neuen Autorität und der Gewaltfreien Kommunikation in der Paul-Maar- Schule. Auch dieser Workshop für die Schülerinnen und Schüler der 3.Klassen wird jedes Jahr vom Förderverein der Schule finanziert.

Balu und Du

Die Paul-Maar-Schule hat seit dem Schuljahr 2010/11 eine Kooperation mit  „Balu und Du“ , einem ehrenamtlichen Mentorenprogramm für Grundschulkinder. „Balu und Du“ kümmert sich um Kinder, die aus verschiedenen Gründen ein wenig mehr Zuwendung gebrauchen können. Jedem „Mogli“, also dem Kind, wird ein „Balu“, ein ehrenamtlicher junger Erwachsener, als Mentor zur Seite gestellt. Die beiden treffen sich ein Jahr lang einmal in der Woche für ein paar Stunden. „Balu“ und „Mogli“ unternehmen gemeinsam Dinge, sie meistern gemeinsam Schwierigkeiten und Tücken des Alltags, erleben viele Dinge zu Hause oder an der frischen Luft und haben Freude an gemeinsamen Aktivitäten. Dabei gibt es gemeinsam viel zu staunen, zu reden und zu lachen. Um ein Kind  und einen jungen Erwachsenen zusammen zu bringen, bitten wir mit Einverständnis der Eltern bei der Organisation um Vermittlung einer geeigneten Person.

KVB

Zu Beginn des 3.Schuljahres fahren die Kinder für einen Vormittag zu den Kölner Verkehrs Betrieben, um etwas über das Bahn- und Busfahren zu lernen. Sie erfahren z.B., warum man sich während der Fahrt festhalten soll, oder wie viel Zeit eine Bahn braucht, um zum Stehen zu kommen, und lernen, wie sie sicher den Schulweg mit der KVB bewältigen können.